Posts Tagged ‘Schnittmuster

15
Okt
09

MYOG Etaproof- Schlupfanorak

In Vorbereitung der nächsten Wintertour habe ich mich endlich an die Fertigstellung meines Schlupfanoraks aus Etaproof gemacht.

Auf den letzten Wintertouren hatte ich als äußereste 3. Schicht ein Hardshell oder eine Primaloftjacke an. Bei beiden ist die Atmungsaktivität nicht so gut, aufgrund dessen sich Kondenswasser innen an der Kleidung oder in der Isolierung der Primaloftjacke niederschlagen hat und gefroren ist. Auf der nächsten Tour möchte ich deswegen Baumwolle probieren.

Etaproof ist sehr dicht gewebte Baumwolle die wasserabweisend ausgestattet ist. Für trockenen Kälte sollte das ausreichend sein.

Als Schnittmusterhabe ich das Rainier Muster für eine Regenjacke verwendet. Allerdings hat dies keine verschließbaren Längstaschen mit Reißer, sondern nur offene, so dass ich diese noch bei meiner Jalie Weste und einer eigenen Jacke abgeschaut habe.

Zuerst habe ich mir ein Modell in der Größe 38 geschneidert, nur um zu merken das es für den Winter doch etwas größer ausfallen sollte. Folglich ist mein Anorak eine 40.

Bei dem Frontzipper musste man sich ebenfalls selber etwas überlegen, da bei der Regenkombi der Verschluss nur aus Klettband bestehen sollte.

Jetzt fehlen nur noch die Bündchen und der untere Saum. Dazu fehlen mir aber noch ein par nette Gimmicks …muss folglich noch etwas warten.

Recht gut gefällt mir das Kapuzendesign. Ich hätte nicht gedacht dass es auf Anhieb so gut passt. Freu.. 🙂

Die Schulterpartie habe ich innen gedoppelt, um sie etwas robuster und wasserdichter zu machen. Eventuell nehme ich dort aber noch etwas Stoff weg, da die doppelte Lage fast bis an den Ellenbogen reicht.

Das An- und Ausziehen ist zwar ein ganz schönes Gewurschtel, weswegen ich noch am grübeln bin ob es nicht angebracht ist noch einen seitlichen Reißer einzubauen. Mal schauen..

Update

Mittlerweile bin ich fertig mit dem Schmuckstück. Was noch fehlte (Seitenreißverschluss, Saum und Fellbesatz) ist komplettiert. Die Farbe des Fells ist sicher etwas gewöhnungsbedürftig, der Preis dafür mit 5 Euro aber sehr günstig.

Jetzt kann die nächste Wintertour kommen…

Die vollständigen Bilder gibts wie immer im Album…

02
Okt
09

Neues im Downloadbereich – Google SketchUp Datei „tarptent 4.0“

Da die Google SketchUp Datei zu meinem Tarptent schon lange auf meinem Rechner liegt ohne weiter verwendet zu werden, dachte ich mir ich stelle sie online. Eventuell möchte jemand, der sich mit dem Gedanken trägt selber so ein Projekt anzugehen, diese verwenden. Die .skp Datei findet ihr wie immer im BOX.NET Fenster auf der rechten Seite. Sie lässt sich mit dem Programm Google SketchUp öffnen und weiter bearbeiten.

Die Abmessungen des Zeltes entsprechen den Außenmaßen von meinem Tarptent. Hinzu kommt also noch etwa 1cm Nahtzgabe.

Zur besseren Verdeutlichung habe ich noch eine Person in das Zelt gelegt…

Viel Spaß beim Basteln! 😉

14
Mai
09

Tarptent

Ich hatte mein Tarptent zwar schon mal bei outdoorseiten.net vorgestellt. Hier möchte ich aber noch mal eine vollständige Zusammenstellung liefern.

Am Anfang stande der Wunsch nach einem leichten 1 Personen Zelt. Dies sollte so leicht wie möglich sein. Außerdem war Vorraussetzung bei schönem Wetter das Außenzelt solo nutzen zu können.

Um mir die Planung zu erleichtern habe ich auf das Programm Google Sketch Up zurückgegriffen. Bei den Maßen habe ich mich an Tarptents wie dem Shangri La 1 von Golite oder dem Nigth Heaven von OR angelehnt.

Alle benötigten Materialien habe ich mir von Extremtextil besorgt.

Verarbeitung:

Zur Übertragung der Maße aus Google Sketch Up habe ich Papiertischdecken von der Rolle auf den Boden geklebt und die Maße mit Filzstift übertragen. Darauf dann der Stoff gelegt und das Muster auf den Soff übertragen. Darauf achten das der Fadenverlauf an der Firstnaht parallel verläuft. (So dehnt und verzieht sich der Stoff am wenigsten)

Die Fixierung der Stoffe aufeinander vor dem Nähen habe ich mittels Pritt – Stift gelöst. Die Klebkraft reicht aus um die Stoffe durch einen Doppelkappnaht zu verbinden.

Zur Fixierung der Trekkingstöcke habe ich jeweils eine kleine Tasche aus Cordura vorne und hinten in die Firstnaht integriert.

In Außen- und innezelt ist jeweils ein doppelseitiger 2er Reißverschluss von YKK verarbeitet.

Alle Abspannpunkte sind durch doppelte Stofflagen verstärkt.

Den Reißer für das Innenzelt habe ich zuerst auf den Stoff genäht (äußere Naht), danach erst den Stoff mittig aufgeschnitten, nach inne eingeschlagen und mit einer 2. Naht (innere Naht) befestigt.

…..nach ein paar Nächten im Zelt würde ich ihm definitiv zutrauen eine Sturm zu überstehen….

Das Gewicht…

– komplettes Tarptent 946 Gramm

– das Außenzelt allein 420 Gramm

——————————————————

Mittlerweile habe ich auch die zugehörige Google SkechUp Datei zum Download online gestellt….KLICK

——————————————————

Hier gibts einen Haufen Fotos vom Tarptent




Translator

Kategorien