09
Jul
10

Trockenfutter fürs Saltfjell

Tütensuppen sind langweilig?! Auf der Suche nach Alternativen zu den teuren Travelunchprodukten und faden Tütensuppen, bin ich vor kurzem über die  interesante Firma Troki aus Witzenhausen gestolpert, welche Trockenobst und Gemüsesuppen in Bioqualität anbietet. Nach meiner Lieferscheinnummer 74 zu urteilen existiert der Versand noch nicht lange.

Der Beutelinhalt macht einen ziemlich leckeren Eindruck und mutet eher wie Material für die Dekoschale an. Die einzelnen Zutaten sind auch noch als solche zu erkennen, was bei normalen Tütensuppen eher nicht der Fall ist.

Die Suppen werden ohne Gewürze, Salz oder Geschmacksverstärker zusammengestellt, und können (müssen) so individuell gewürzt werden. Je nach Typ muss man sie allerdings bis 10-20 Minuten köcheln lassen. Der Reis ist nun mal normaler Reis! Mit Einweichen vorneweg kann man diese Zeit eventuell noch verkürzen. Auch wenn die Zubereitung es etwas länger dauert, so wollen wir uns diesen Luxus diesmal im Salfjell gönnen.

Ich hatte schon das Vergnügen den Linsenschmaus und das Pilzrisotto zu verköstigen und muss sagen es war echt gut.

Der Versand erfolgt sehr schnell nach Bezahlung per Vorkasse. Nach 3 Tagen hielt ich unser Futterpaket in den Händen.

Viel Spaß beim Ausprobieren!


5 Responses to “Trockenfutter fürs Saltfjell”


  1. 9. Juli 2010 um 07:39

    Sieht interessant aus. Allerdings schreckt mich die lange Kochzeit etwas ab. Der Platzbedarf scheint auch nich ohne zu sein oder? Trotzdem wünsche ich viel Spass auf der geplanten Tour😉

    VG Thomas

    • 2 barleybreeder
      9. Juli 2010 um 07:45

      Der Platzbedarf ist nicht viel größer als bei anderem Trockenzeug. Klar wenns heil bleiben soll brauchts etwas mehr. Die lange Kochzeit ist fast zu vernachlässigen. Wenn du schon mal versucht hast was auf dem Trangia am köcheln zu halten, weißt du das das Hauptproblem dain besteht das Gas soweit runterzuregeln, das es nicht ausgeht. Das zeug istdann immer noch wie wild am kochen. Letztendlich wird der Gasverbrauch dadurch nicht spürbar ansteigen, ist zumindest mine Erfahrung aus vergangenen Urlauben mit Trockenzeugs.

      Danke Dir!🙂

  2. 9. Juli 2010 um 08:26

    Für zwischendurch sicher eine gute Alternative. Vielleicht sogar noch das ein oder andere mit richtigen Nudeln pimpen😉 Bin auf die Erfahrungen nach der Tour gespannt. Aber für dich kann das ja auch nur als Vorsuppe dienen ^^

  3. 11. Juli 2010 um 10:33

    Sieht lecker aus. Wie sind den die Kosten im Vergleich zu Real Turmat & Co.?

    • 5 barleybreeder
      11. Juli 2010 um 13:17

      Meines Erachtens ist Traoki schon etaws günstiger als Simpert Reiter. Billiger als Real Turmat auf jeden Fall. Die Suppenportionen reichen für eine Person locker, enthalten zw. 50-80 Gramm, die Linsen- und Reisgerichte reichen auch für 2 Personen eventuell, enthalten 125 Gramm. Kommt drauf an was man für ein Esser ist. Ich schaffe im Winter auch eine DP Travellunch allein. Die Portionen kosten bei Troki zwichen 3 und 3,50 Euro. sind also absolut fair.


Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


Translator

Kategorien


%d Bloggern gefällt das: