Archiv für August 2011

21
Aug
11

Winddichtes Innenzelt für das Shangri La 3

Wie viele andere finde ich das Shangri La 3 richtig genial, was mich nur etwas stört ist das Meshinnnenzelt. Für den nächsten Skandinavienurlaub musste aus diesem Grund ein winddichtes Innenzelt her, da man im September in der Finnmark schon mit Frost rechnen muss.

Als ersten Schritt habe ich das Meshinnenzelt aufgebaut, vermessen und danach ein 3-D Modell in Google Sketch Up erstellt.

Zum Schnittmuster erstellen… Packpapier großflächig ausgelegt und die Maße der Seitenteile und Moskitoflächen mit 1 cm Nahtzugabe übertragen. Danach den Stoffzuschnitt gemacht. Bei den Seitenteilen habe ich nicht auf die Webrichtung geachtet. Dadurch dehnt sich der Stoff auf Zug dort stärker.

Innenzelt SL3Als ersten Schritt die Moskitonetze oben mit dünnem Cordura verstärkt, mittels Doppelkappnaht an die Seitenteile genäht. Reißverschlussdetails sind bei Hilleberg angelehnt. Alle Seitennähte sind als Doppelkappnähte ausgeführt.

Um einen möglichst faltenfreien Aufbau zu gewährleisten, habe ich versichtet den Boden nach Maßvorgabe von Google Sketch Up an die Seitenflächen anzunähen. Wie schon erwähnt dehnen sich die Seitennähte etwas, wodurch sicher Probleme entstanden wären.

Also wurde das Meshinnenzelt noch einmal aufgebaut, das winddichte Innenzelt übergeworfen, der neue Boden untergelegt, und zurechtgeschnitten. Danach die Nahtkante mit Stecknadeln festgesteckt und genäht.

Das Ergebnis ist recht überzeugend!

Die Google Sketch Up Datei findet Ihr im Downloadverzeichnis auf der linken Seite.

Kurz noch die verwendeten von Extremtextil…

  • 7.0 Meter  x Zeltboden, Nylon, PU-beschichtet, 90 g/qm
  • 3 Stück  x YKK 3C Schieber beidseitig ohne Bremse
  • 10.0 Meter  x Ripstop-Nylon, imprägniert, Innenzelt, 44g/qm
  • 1.5 Meter  x Moskitonetz, Polyamid, 155 Maschen/qcm, m. Appretur, steif
  • 3.0 Meter  x YKK 3C Reißverschluß Meter


Weiter Bilder finden sich im Album….Klick

Advertisements



Translator

Kategorien