Posts Tagged ‘Travellunch

09
Jul
10

Trockenfutter fürs Saltfjell

Tütensuppen sind langweilig?! Auf der Suche nach Alternativen zu den teuren Travelunchprodukten und faden Tütensuppen, bin ich vor kurzem über die  interesante Firma Troki aus Witzenhausen gestolpert, welche Trockenobst und Gemüsesuppen in Bioqualität anbietet. Nach meiner Lieferscheinnummer 74 zu urteilen existiert der Versand noch nicht lange.

Der Beutelinhalt macht einen ziemlich leckeren Eindruck und mutet eher wie Material für die Dekoschale an. Die einzelnen Zutaten sind auch noch als solche zu erkennen, was bei normalen Tütensuppen eher nicht der Fall ist.

Die Suppen werden ohne Gewürze, Salz oder Geschmacksverstärker zusammengestellt, und können (müssen) so individuell gewürzt werden. Je nach Typ muss man sie allerdings bis 10-20 Minuten köcheln lassen. Der Reis ist nun mal normaler Reis! Mit Einweichen vorneweg kann man diese Zeit eventuell noch verkürzen. Auch wenn die Zubereitung es etwas länger dauert, so wollen wir uns diesen Luxus diesmal im Salfjell gönnen.

Ich hatte schon das Vergnügen den Linsenschmaus und das Pilzrisotto zu verköstigen und muss sagen es war echt gut.

Der Versand erfolgt sehr schnell nach Bezahlung per Vorkasse. Nach 3 Tagen hielt ich unser Futterpaket in den Händen.

Viel Spaß beim Ausprobieren!

23
Jun
09

Futter für’s Fjäll

Nachdem nun die Route durch das Borgefjell soweit steht und auch der Equipmentkauf bei meinen Mitreisenden fast abgeschlossen ist, fehlt nur noch sich um das Essen Gedanken zu machen. Dabei soll mal ausnahmsweise auf Travellunch verzichtet werden. Da wir mit dem Auto anreisen, ist es auch kein Problem das Futter nach unseren Wünschen zusammenzustellen.

Morgens gibt es wie immer Müsli, Mittags Schokoriegel oder Kekse. Abends sollen dann Nudeln, Kartoffelbrei, Couscous oder Rührei Abwechslung bieten, aufgepeppt mit Trockenpilzen, Trockengemüse, Röstzwiebeln, Sojaschnetzeln und Tomatenmark.

Als Nachtisch stehen Milchreis, Eierkuchen, Quarkkeulchen und Süßer Moment auf dem Plan.

Zum Abschluss nen Wisky.. 🙂

Für die angepeilten 9 Tage mit 8 Übernachtungen sind das **schluck** so an die 19 Kilogramm. Macht 800 Gramm Nahrung pro Person für jeden Tag.

Zusätzlich wollen wir versuchen unseren Speiseplan mit Bachforellen aufpeppeln. Zu diesem Zweck kommen 2 Angelruten mit auf Tour. Mal schauen inwieweit das möglich ist?!




Translator

Kategorien