03
Aug
09

Windschutz-Wärmetauscher…erster Versuch

Anlässlich meines Islandurlaubs war ich noch auf der Suche nach einem passenden Windschutz für meine neue Topf und Kocherkombo. Eine faltbare Alufolie wie man sie sonst verwendet hätte locker die Maße 50 x 25 cm erreicht und wäre eigentlich nicht meine erste Wahl gewesen.

Durch Zufall bin ich auf den Windschutz – Wärmetauscher von AndreasL aus dem Forum outdoorseiten.net aufmerksam geworden.

Das war genau das was ich gesucht habe. Ein platzsparender Schutz, welcher sich direkt am Topf befestigen lässt, also auch bei ordentlich Wind nicht umfällt. Ein Nebeneffekt ist, dass die zwischen den Lamellen nach oben steigende Abwärme, diese erwärmt. Dadurch kann die Wärme besser genutzt werden um den Topf auch an den Seiten zu erhitzen.

AndreasL hat bei seiner Version einen ringsrum geschlossenen Windschutz verwendet. Da ich jedoch beide Snowpeak Töpfe verwenden möchte, war es notwendig den Schutz so zu konstruieren, das er sich schnell auf einen wechselnden Durchmesser anpassen lässt.

Ob und wie er sich behauptet wird der Islandurlaub zeigen. Für den wahrscheinlichen Fall das sich das Konzept bewährt, werde ich versuchen in der nächsten Version einige Verbesserungen vorzunehmen. So soll der äußere Mantel aus 0,25 mm Edelstahlblech entstehen. Außerdem muss ich dem Biegen des Lamellenbleches größere Aufmerksamkeit widmen. Nur wenn die Lamellen auf der Seite des Topfe absolut plan anliegen wird eine maximale Wärmeabgabe an diesen erreicht.

Material:

  • 0,5 mm Alublech (Baumarkt)
  • Schnappverschluss (Kuchenspringform)
  • Fahrradspeiche für 28er Rad
  • Blindnieten

Den Rest der Bilder findet ihr im Online-Album…


8 Responses to “Windschutz-Wärmetauscher…erster Versuch”


  1. 4. August 2009 um 21:34

    Und jetzt die wichtige Frage. Wie hoch ist das Gewicht🙂 Ich nutze ebenfalls eine Gaskartusche mit Snowpeak Kocher + 1,4 Liter Snowpeak Titan Topf. Zur Zeit bastel ich an einem typischen Alufolienwindschutz, was mir aber gerade mangels gescheiter Folie nicht so richtig gelingen will. (Tips?)🙂

    Gruß Tomie

    • 2 barleybreeder
      4. August 2009 um 22:20

      Eigentlich wusste ich ja das diese Frage kommt. Das Teil wiegt 257 Gramm. Bei der nächsten Version würde ich wie gesagt den äußeren Mantel aus 0,25 mm Edelstahlblech machen. Dadurch würde sich das Gewicht etwas erhöhen.

      Als Alternative hätte ich noch ein einfaches 0,2mm Blech als Windschutz nehmen können. So wie mans gewohnt ist. Das würde 100 Gramm wiegen.

  2. 3 hrxxl
    5. August 2009 um 21:46

    bei interesse ich hab noch 0,3mm alu
    sieht richtig gut aus das teil
    mal morgen vierkantmaterial suchen an der arbeit🙂

  3. 6. August 2009 um 07:27

    Ich finde das Gewicht OK, wenn sich der Verbrauch von GAS tatsächlich verringern lässt. Ein 220er GASKARTUSCHE weniger auf großer Tour und man hat sogar noch eine Gewichtseinsparung. Sehr interessantes Projekt. Da hat sich Andreas ne super Idee gehabt.

  4. 31. August 2009 um 03:45

    Und jetzt die wichtige Frage. Wie hoch ist das Gewicht🙂 Ich nutze ebenfalls eine Gaskartusche mit Snowpeak Kocher + 1,4 Liter Snowpeak Titan Topf. Zur Zeit bastel ich an einem typischen Alufolienwindschutz, was mir aber gerade mangels gescheiter Folie nicht so richtig gelingen will. (Tips?)🙂

    Gruß Tomie;. All the best!!

  5. 6 barleybreeder
    31. August 2009 um 11:20

    Gewicht steht oben…257 Gramm…😉

  6. 5. Dezember 2011 um 23:10

    da ich handwrklich nicht der begabteste bin mal die frage ob es auch einen brauchbaren windschutz zu kaufen gibt.

    • 8 barleybreeder
      6. Dezember 2011 um 22:17

      So eine Konstruktion ähnlich dem meinen gibt es wohl nicht. Edelrid wollte aber mal sowas auf den Markt bringen. Ganz brauchbar finde ich den Kartuschenwindschutz von Primus.


Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


Translator

Kategorien


%d Bloggern gefällt das: