26
Jul
09

Eindrücke vom Angelzeug…

Wie schon erwähnt hatten ich und ein Begleiter im Borgefjell unsere recht neuen Reiseruten dabei. Beide führten wir eine Shimano Exage AX STC Tele MiniSpin mit uns. Ich in der 240er Länge, mein Cousin die 270er Länge. Bei dieser ist der Griff noch einmal unterteilt. Somit lässt sie sich beidhändig noch besser auswerfen.

Besonders gut hat mir die schnelle Einsatzbereitschaft der Ruten gefallen. Rolle, Schnur, Vorfach und Köder können montiert bleiben und finden bequem in der mitgeliefernten Tasche Platz. So waren die Ruten binnen 1-2 Minuten einsatzbereit.

Die Ruten weisen im Gegensatz zu mir bekannten Teleruten eine ausgewogene mittlere Aktion aus. Andere Teleruten die ich kenne besitzen diese nur an der Spitze.

Obwohl die Tasche mit 250 Gramm nicht gerade sehr leicht ist, konnte ich bis jetzt noch keine passende Alternative finden. Rute und Rolle waren darin immer optimal geschützt, auch wenn es mal durch Weidengestrüpp ging. Die Tasche war seitlich unter den Komressionsriemen des Rucksacks befestigt, und mit einem kleinen Karabiner gesichert.

Geangelt wurde mit monofiler 23er Hauptschnur und einem 18er Vorfach. Als Köder kamen Spinner und die Trockenfliegen zum Einsatz.

Wenn wir Fische, in diesem Fall Bachforellen, antrafen gingen diese sehr gern an den rotgepunkteten Spinner. Auch die Trockenfliegen wurden gern genommen. Jedenfalls solange sie auf der Wasseroberfläche trieben. Sobald sie absanken waren sie anscheinend uninteressant für die Fische, so das wir auf den Einsatz von Nassfliegen verzichteten. Nächstes Mal kommt noch ein Imprägniermittel mit auf Tour.

Die Sbirolinos haben sich auch recht gut bewährt. Dank ihnen konnten wir die leichten Spinner doch recht weit draußen anbieten. Leider konnten wir die Kombination schwimmender Sbiro und Fliege nicht wirklich testen, da dieser recht schnell verloren ging…

Das nächste Mal werden wir uns zum Angeln wohl mehr auf die Bäche und Flüsschen im Fjäll konzentrieren, da dort die Chancen anscheinend höcher sind auch mal einen Fang zu landen. In den teilweise riesigen  See hatten wir leider kein Glück.


0 Responses to “Eindrücke vom Angelzeug…”



  1. Schreibe einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


Translator

Kategorien


%d Bloggern gefällt das: