23
Jun
09

Futter für’s Fjäll

Nachdem nun die Route durch das Borgefjell soweit steht und auch der Equipmentkauf bei meinen Mitreisenden fast abgeschlossen ist, fehlt nur noch sich um das Essen Gedanken zu machen. Dabei soll mal ausnahmsweise auf Travellunch verzichtet werden. Da wir mit dem Auto anreisen, ist es auch kein Problem das Futter nach unseren Wünschen zusammenzustellen.

Morgens gibt es wie immer Müsli, Mittags Schokoriegel oder Kekse. Abends sollen dann Nudeln, Kartoffelbrei, Couscous oder Rührei Abwechslung bieten, aufgepeppt mit Trockenpilzen, Trockengemüse, Röstzwiebeln, Sojaschnetzeln und Tomatenmark.

Als Nachtisch stehen Milchreis, Eierkuchen, Quarkkeulchen und Süßer Moment auf dem Plan.

Zum Abschluss nen Wisky..🙂

Für die angepeilten 9 Tage mit 8 Übernachtungen sind das **schluck** so an die 19 Kilogramm. Macht 800 Gramm Nahrung pro Person für jeden Tag.

Zusätzlich wollen wir versuchen unseren Speiseplan mit Bachforellen aufpeppeln. Zu diesem Zweck kommen 2 Angelruten mit auf Tour. Mal schauen inwieweit das möglich ist?!


0 Responses to “Futter für’s Fjäll”



  1. Schreibe einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


Translator

Kategorien


%d Bloggern gefällt das: